Sie sind hier: {$rootlineLinkWrap}updateseele.de{$rootlineLinkWrap}Warum Kirche?{$rootlineLinkWrap}Kirchenjahr und KirchenräumeKurztext - Kirchenjahr
DeutschEnglishFrancais

Kirchenjahr - Kirchenräume

Zu den Kirchen gehören die Feste wie auch die besinnlichen Zieten. Aber auch der Karneval ist nicht germanischen, sondern christlichen Ursprungs. Vor der Fastenzeit stellt er die Gegenwelt das, den Narren, der in der Schöpfung Gott nicht als den Schöpfer erkennt. Narrenschiffe, die Karnevalswagen stellen die menschlichen Torheiten dar, die Masken die Laster. Aus dem Kontrast heraus kann die Fastenzeit erst ihre Wirkung entfalten.

Die Kirchen sind mehr als Museumsräume, in denen die christliche Kunst ausgestellt wird. Sie stellen den Himmel dar, denn wer Gottesdienst feiert, wird bereits Bürger der himmlischen Welt. Deshalb sind die Heiligen anwesend. Die Gewölbesymbolisieren den Himmel. Die Deckengemälde des Barock eröffnen einen blick in die himmlische Welt. Die Romanik hat die achteckige Kuppel, Symbol für den 8. Tag der Auferstehung Jesu. Die Gotik ist von einer Lichtmetaphysik inspiriert. Licht vom Himmel durchstrahlt die Fenster. Millionen Menschen besuchen die mittelalterlichen und barocken Kirchen, weil sie etwas vom Himmel spüren wollen.


Im rechten Kasten erhalten Sie eine Zusammenfassung von "Kirchenjahr - Kirchenräume" 
Das gesamte Kapitel "Kirchenjahr - Kirchenräume" können Sie hier einsehen