Sie sind hier: {$rootlineLinkWrap}updateseele.de{$rootlineLinkWrap}Warum Kirche?{$rootlineLinkWrap}Glaube und RitusKurztext - Glaube und Ritus
DeutschEnglishFrancais

Glaube und Ritus

Uns ist das  Rituelle verdächtig. Es scheint uns in etwas hineinzuziehen, so dass wir die Kontrolle verlieren. So wie die Fußballfans im Stadion. Die sind nicht mehr Herr ihrer selbst, sondern lassen sich mitreißen. Auf der anderen Seite bliebe der Glaube ohne die Riten bloß gedacht, nicht auf den Punkt gebracht und nicht gefeiert. Wie Jesus uns in den von ihm überlieferten Worten entgegenkommt, so auch in den Riten, den Sakramenten. Er spricht den ganzen Menschen an, ob mit dem Taufwasser, dem Chrisam, mit dem Täuflinge, Firmlinge und zukünftige Diakone und Priester gesalbt werden. Oder Brot und Wein, die Jesus beim letzten Abendmahl an seine Jünger ausgeteilt hat. Dieses Mahl wird bis heute gefeiert. Die Christen verstehen die Riten nicht als Menschenwerk, sondern von Gott geschenkt.


Im rechten Kasten erhalten Sie eine Zusammenfassung von "Glaube und Ritus"
Das gesamte Kapitel "Glaube und Ritus" können Sie hier einsehen